HEYAlter! Alte Rechner für junge Leute Muenchen

Wir sammeln gebrauchte, aber funktionsfähige Rechner, machen sie fit und verteilen sie an Schülerinnen und Schülern, die sich das nicht leisten können: Alte Rechner für junge Leute. Für mehr Chancengleichheit – für die Zukunft. NEUE SEITE für die Zukunft:  https://heyalter.com/muenchen

… Junge für die Zukunft vorbereiten:

Das Projekt HeyAlter sammelt gebrauchte Laptops und bereitet sie für bedürftige Schüler*innen vor: https://heyalter.com und wir sammeln gerade ein wer in München mitarbeiten möchte: Mit Ubuntu Open source Programmen und Anleitung, alles auf der Starter-Homepage der Braunschweiger zu finden!

Hey, Alter!

Vor einem Jahr hatte ich mit dieser Seite den Start gemacht, nach dem von Braunschweig die Zustimmung gekommen und in München ein paar erste Mit-Machende gefunden waren. Daraus wurde recht schnell ein eingespieltes Team mit den Vorlieben der Einzelnen: Von der erstellten Tabelle der gespendeten Laptops (und PCs, für die wir allerdings nicht genug Platz haben) bis zur Pflege der Präsenz und des Austausches mit den anderen HeyAlter!– Gruppen und Orten und ähnlichen Projekten, der noch besser werden könnte: 

1 Jahr voller Dankbarkeit!

Das Allerschönste am Projekt ist die Dankbarkeit und Überraschung, dass es etwas Kostenlos, etwas umsonst gibt, was gibt, was sonst ein teures Problem darstellt: Kein passendes Arbeits-Instrument zu haben … für Berufsschule oder Studium, denn in den Schulen war trotz Corona wenig Nachfrage und Zusammenarbeit in der Hinsicht, wahrscheinlich schaffen die eine Versorgung für alle???

Die neue Nachfrage für ukrainische Schüler*innen und Studierende können wir natürlich nur mit deutscher Tastatur befriedigen, aber für Deutsch-Lernende könnte das ja passen …

Für München:

Ein Titelbild wählen oder vorschlagen … aus meinem Bestand hatte ich vor einem Jahr überlegt, drum diese bunte Sammlung hier …

Das Münchner Team braucht noch Mitwirkende für den Kontakt mit bedürftigen Schüler*innen und Studierenden, Geflüchteten und zur ersten Anleitung, weil wir die Geräte mit ubuntu / linux Systemen neu installieren …

für die Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Kontakte mit Betrieben, Schulen und Vereinen … 2-3 Std. im Monat und eine kurze nette Videokonferenz alle 14 Tage – nach Lust auch monatlich bundesweit mit Nachrichten aus anderen Städten. Schaffst du das?

Keine großen PC-Kenntnisse nötig, alles ist – wie für die bedürftigen Schüler und Studierenden leicht zu lernen … #ubuntu, gelegentlich #linux zu installieren …

Auf twitter gibt es ja grade die große Abwanderung zu Mastodon: Statt mit unserer Kommunikation einen großen Konzern zu füttern, auf kleine wirklich eigene “Instanzen” abwandern: Wir auch: https://misskey.de/@muenchen

und fritz jetzt hauptsächlich auf https://misskey.de/@fairmuenchen

mögliche Anlauf-Adressen bisher:

Maxmonument, Seenotrettung

anzufragen sind noch: Einewelthaus, -> Nord-Süd-Forum Schwanthalerstr. 80,

und weiter unten noch ein paar zu klärende mögliche Partner …

“Für Fritz” abzugeben

Ähnliche Partner-Projekte

zur Mitarbeit anfragen:

  • Artikus / Künstler*innen-Gruppen / Bildungs- und Schulreferat /
  • CCC Chaos-Computer-Club und Linux-Stammtisch, Link-M / Frauencomputerschule / Journalist*enschule
  • Diakonia mit Kontakt zu 2. Arbeitsmarkt / Wertstoff-München / Gebrauchtwaren-Kaufhäuser
  • Weisser Rabe mit Kontakt zu 2. Arbeitsmarkt / Wertstoff-München / Nähstube etc
  • AWO / Caritas / Diakonie / MORGEN / Münchner Flüchtlingsrat / IGEL-muc / NEA /
  • Alten-Service-Zentren -Organisationen / Bürgerbüros / Parteien im Stadtrat /
  • Nachbarschaftshilfen / Kirchengemeinden
  • GEW / Elternbeiräte / Lehrer*innenverbände /  …
Landtag Bayern

Gegensprechanlage Mi 12. Mai 2021 ab 21h zu freifunk München, hey Alter und meethttp://fairmuenchen.de/gegensprechanlage-aktuell/ und dann http://fairmuenchen.de/gegensprechanlage

lukas im abendschein

Gegensprechanlage am 12. Mai ab 21h auf UKW 92,4 und DAB+ und www.lora924.de mit Fritz Letsch und Kalle von Freifunk München, betrieben von Freie Netze München e.V. auch zu dem Projekt „Hey Alter!“, wo du deinen alten Laptop sicher loswerden kannst,

durch eine Neu-Installation mit Linux mint oder ubuntu, oder du bekommst eine Anleitung für die Rettung deines alten PC, der noch auf XP oder Windows 7 lief, aber natürlich nicht mehr sicher ist … und keine Höher-Installation mehr verträgt.

Mit Linux-Mint läuft auch dein alter XP-Laptop schnell, sicher und ohne Meldungen „nach Hause“, und am Linux-Stammtisch in deiner Stadt kannst du lernen, wie andere mit diesen Systemen arbeiten und weiter lernen. Natürlich auch viele Programmierende mit Halbbildung, aber darüber lässt sich tiefer ins Gespräch kommen.

Anrufen während der Sendung und mitreden: 089 – 489 523 05 

Dort Mitglied werden oder reinhören am letzten Mittwoch im Monat: https://meet.ffmuc.net/ffmuctreffen

München mehr-rot-als-blau

bis hier auch auf https://sozialwissenschaft.jimdofree.com 

Laptop mit früherem XP oder Windows 7-11 für Dich aufwerten:

München blau-unscharf

Alle Daten sichern; Bei der Abgabe die Wunsch-Programmierung, den Wunsch-Account-Namen und ein Passwort, und eine Email-Adresse, damit ich melden kann, wann er wieder abholbereit ist, mit Netzkabel.

Spende an www.lora924.de ist steuerabzugsfähig, also bitte großzügig!

zur Mitarbeit anfragen:

  • Artikus / Künstler*innen-Gruppen / Bildungs- und Schulreferat /
  • CCC Chaos-Computer-Club München und Linux-Stammtisch München, Link-M-Umkreis / Frauencomputerschule / Journalist*enschule
  • Diakonia mit Kontakt zu 2. Arbeitsmarkt / Wertstoff-München / Gebrauchtwaren-Kaufhäuser
  • Weisser Rabe mit Kontakt zu 2. Arbeitsmarkt / Wertstoff-München / Nähstube etc
  • AWO / Caritas / Diakonie / MORGEN / Münchner Flüchtlingsrat / IGEL-muc.de / NEA /
  • Alten-Service-Zentren -Organisationen / Bürgerbüros / Parteien im Stadtrat /
  • Nachbarschaftshilfen / Kirchengemeinden
  • GEW / Elternbeiräte / Lehrer*innenverbände /